meditaxa 96 | Ausgabe Februar 2021

leitartikel
Anders. Neu. 2021.

Pandemie und Pandemiebekämpfung haben das Jahr 2020 geprägt – die Pandemiegesetzgebung wird Praxisinhaber auch im neuen Jahr begleiten: Es wird um die Verteilung von Impfstoffen gehen, steuerliche Regelungen, die die Folgen für die Wirtschaft abmildern sollen und das Großprojekt der Digitalisierung im Gesundheitswesen – wir haben alles Wichtige für Sie zusammengestellt.

meditaxa
meditaxa leitartikel

Anders. Neu. 2021.

Wichtige Änderungen und Neuerungen haben wir für Sie zusammengestellt

xtra kurz

Stand: 01.02.2021


MEDITAXA

Bewertung der E-Patientenakte

Nach einem mehrstufigen Prüfprozess der gematik, der Dienstleistungsgesellschaft mit Zuständigkeit für den Aufbau, Betrieb und die Weiterentwicklung der Telematikinfrastruktur (TI), bestehend aus den Spitzenorganisationen des Gesundheitswesens, steht nun fest: die E-Patientenakte (ePA) ist sicher. Interne und externe Experten erstellten ein Gutachten, gefolgt von einer Analyse zur ePA-Sicherheitsarchitektur der TU Graz sowie einem letzten Check durch weitere Sachverständige. Da zu den häufigsten Bedenken der Digitalisierung Sicherheitsfragen gehören, wird die Sicherheit der deutschen ePA mittels Gutachten fortlaufend auch nach dem Start überprüft und befindet sich bereits momentan auf einem Sicherheitsniveau, das anderen europäischen Akten überlegen ist.

meditaxa Redaktion


xtra kurz

Medizinische Berater bei Startups sehr gefragt

Immer mehr Ärzte sind bereit, sich für innovative Startups im Gesundheitswesen zu engagieren – sowohl als Berater als auch finanziell. Das zeigt die jüngste Analyse der Stiftung Gesundheit.
42,2 Prozent der Ärzte haben sich näher mit dem Thema Unternehmensgründung befasst – die Gründung ihrer eigenen Praxis nicht eingerechnet. Das Thema wurde erstmalig 2014 von der Stiftung untersucht – der Vergleich zeigt eine deutliche Entwicklung des Interesses. Eine konsultatorische Tätigkeit in einem Startup, etwa als medizinischer Berater, können sich heute fast drei Viertel der Ärzte vorstellen (73,1 Prozent). Vor sechs Jahren waren es 55,6 Prozent. Das Interesse beruht auf Gegenseitigkeit: Auch die Zahl der Ärzte, die schon einmal wegen einer solchen Mitarbeit von einem Startup angesprochen wurden, ist deutlich gestiegen: Während dies vor sechs Jahren nur bei 6,6 Prozent der Fall war, berichten heute bereits 27,3 Prozent der Ärzte davon.

meditaxa Redaktion


COVID-19: Hygienepauschale verlängert

Die GOÄ-Hygienepauschale gilt in der aktuellen „leichten“ Version auch im ersten Quartal 2021. Auf die Verlängerung um weitere drei Monate haben sich Bundesärztekammer (BÄK), PKV-Verband und Beihilfeträger geeinigt. Es bleibt bei der zuletzt geltenden Regelung, nach der die Nr. 245 GOÄ analog bei einem unmittelbaren, persönlichen Arzt-Patienten-Kontakt im Rahmen einer ambulanten Behandlung zum Einfachsatz abgerechnet werden kann. Das entspricht im 1. Quartal 2021 einem  Zuschlag von 6,41 Euro pro Kontakt.

meditaxa Redaktion


MEDITAXA

Corona-Prämie wird bis zum 30.06.2021 verlängert

Die Zahlungsfrist für die Steuerbefreiung von Corona- Sonderzahlungen wird bis zum 30.06.2021 verlängert. Der Gesetzgeber hat im Dezember 2020 eine entsprechende Ergänzung im Jahressteuergesetz (JStG) 2020 beschlossen. Diese Fristverlängerung führt nicht dazu, dass ein Unternehmen im ersten Halbjahr 2021 demselben Arbeitnehmer zum zweiten Mal eine steuerfreie Corona-Prämie von 1.500 Euro  zahlen kann. Es wird lediglich der Zeitraum für die Gewährung des Betrags gestreckt. Von der Regelung profitieren Unternehmen, die im Jahr 2020 keine steuerfreie Prämie gezahlt haben. Diese kann nun noch bis zum 30.06.2021 gezahlt werden.

meditaxa Redaktion


Anhebung der Entfernungspauschale für Fernpendler ab 2021

Die sog. Pendlerpauschale bleibt auch ab dem Jahr 2021 bis zu 20 Kilometer bei 0,30 Euro. Sie wird befristet für die Jahre 2021 bis 2023 ab dem 21. Kilometer auf 0,35 Euro angehoben. Für die Jahre 2024 bis 2026 gilt dann ab dem 21. Kilometer eine Pauschale in Höhe von 0,38 Euro.


Künstlersozialabgabe

Die Künstlersozialabgabe wird als Umlage erhoben und muss von fast jedem Unternehmen getragen werden, das z. B. selbstständige Dienstleister fürs Marketing beauftragt. Der Abgabensatz zur Künstlersozialversicherung steigt im Jahr 2021 von 4,2 % auf 4,4 %.




Social Media


Dürfen Ärzte auf Social-Media-Plattformen ihre Meinung zu Medikamenten oder Nahrungs­ergänzungsmitteln öffentlich äußern, wenn andere Nutzer gezielt bei ihnen nachfragen?

Social-Media-Plattformen sind nichts anderes als Marketing-Kanäle wie Zeitung, Radio oder Fernsehen – weshalb auch hier die gleichen Regeln für ärztliche Werbung oder öffentliche Äußerungen gelten. Die Accounts auf Social-Media-Plattformen werden häufig beruflich und privat genutzt, weshalb der Social-Media-Account schnell zum berufsrechtlichen Minenfeld für Ärzte werden kann.

Stellen Nutzer beispielsweise auf einer Social-Media-Plattform einem Arzt gezielt Fragen zu einem Präparat, kann der Arzt seine Meinungsäußerung zwar kundtun, im Sinne von „meiner Meinung nach…“, denn Meinungsäußerungen unterfallen dem Schutz des Grundgesetzes, sofern sie keine Schmähkritik darstellen. Wohingegen eine (unwahre) Tatsachenbehauptung vom Hersteller nicht geduldet werden muss.



Rico Sommer, Tennert Sommer und Partner

Rico Sommer

Steuerberater,
Inhaber und Partner
der Kanzlei TENNERT SOMMER & PARTNER

Mitglied der
meditaxa Group e.V.,
Ihrem Fachkreis für Steuerfragen der Heilberufe


meditaxa finanzen

FINANZEN

Steuer ■  Abrechnung ■ Buchführung


Weitere Themen aus der Rubrik FINANZEN


SPEZIAL
SPEZIAL

Betriebliche Altersversorgung MFA:
attraktiv trotz Haftungsfallen?

Foto: © Witthaya / stock.adobe

spezial MEDITAXA
SPEZIAL
SPEZIAL

Betriebliche Altersversorgung MFA:
attraktiv trotz Haftungsfallen?

meditaxa Praxisnah

FAMILIE

Unterhalt ■  Kindergeld ■ Ausbildung ■ Betreuung



Weitere Themen aus der Rubrik FAMILIE


meditaxa Praxisnah

IMMOBILIEN

Vermieten ■  Finanzieren ■ Instandhalten ■ Erben



Weitere Themen aus der Rubrik IMMOBILIEN


meditaxa Praxisnah

PRAXISNAH

Personal ■  Recht ■ IT ■ Marketing


Weitere Themen aus der Rubrik PRAXISNAH


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen