Europäischer Raum für Gesundheitsdaten

02. Aug 2022

Am 03.05.2022 hat die Europäische Kommission den europäischen Raum für Gesundheitsdaten (European Health Data Space – EHDS) auf den Weg gebracht. Der EHDS soll Nutzung und Kontrolle von Gesundheitsdaten der EU-Bürgerinnen und -Bürger regeln, einen echten Binnenmarkt für digitale Gesundheitsdienste sowie -produkte fördern und einen Rahmen für die Nutzung von Gesundheitsdaten für Forschung, Innovation, Politikgestaltung und Regulierungstätigkeiten schaffen.

Künftig sollen Kurzakten, elektronische Verschreibungen, Bilddaten und -berichte, Laborergebnisse und Entlassungsberichte in einem gemeinsamen europäischen Format erstellt und akzeptiert werden. Interoperabilität und Sicherheit werden verbindliche Anforderungen. Hersteller von Systemen für elektronische Akten müssen die Einhaltung dieser Normen zertifizieren.

Alle Mitgliedstaaten haben digitale Gesundheitsbehörden zu benennen. Für den Zugang zu großen Gesundheitsdatenmengen soll eine Genehmigung erforderlich sein. Der EHDS baut unter anderem auf der DSGVO auf. Er wird nun im Rat und im Europäischen Parlament erörtert.

Foto:© bongkarn / AdobeStock

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen